Wochenendhausgrundstücke in Havelnähe (Erschließung steht noch aus)

14798 Havelsee

August-Bebel-Straße,


€ 125.000

D24-02-046


Brandenburg. Havelsee hat rd. 3.200 Einwohner und liegt am Ufer der Havel, ca. 65 km westlich von Berlin, ca. 15 km nördlich von Brandenburg/Havel (A 2) und ca. 3 km südlich von Pritzerbe. Namensgeber Havelsees sind die Havel und der Pritzerber See, die das Bild der Stadt weitgehend dominieren. Havelsee ist mit seiner Lage im Naturpark Westhavelland ein perfekter Ort für einen erholsamen Urlaub in der Natur. Der kleine, idyllische Ortsteil Fohrde liegt nur ca. 5 km südlich von Havelsee, direkt an der B 102 und ist vom Pritzerber See und der Havel umgeben. Fohrde ist eine aufstrebende Gemeinde mit reger Bautätigkeit. Trotzdem konnte sie sich ihren Charme bewahren. Im Osten und Norden grenzt das Naturschutzgebiet Untere Havel Süd an den Ort. Die Grundstücke liegen im westlichen Ortsrandbereich und stellen die Fläche einer künftigen kleinen Wochenendhaussiedlung in unmittelbarer Havelnähe dar. In der näheren Umgebung befinden sich kleine Wochenendgärten, Wohnhäuser (August-Bebel-Straße), ein Hofladen, ein Reiterhof sowie ein Sportplatz. Die Grundstücke sind gut mit der Regionalbahn von Berlin aus erreichbar, vom Bahnhof Fohrde sind es nur 5 Minuten Fußweg. Besonders sehenswert ist die benachbarte Villa Fohrde, eine ehemalige Sommervilla eines Brandenburger Fabrikbesitzers mit dem dazugehörigen Park. Sie liegt malerisch an der Havel (mit Badestelle) und bildet einen Blickfang für Besucher und Einheimische. Als Bildungs- und Kulturhaus bietet die Villa ein vielfältiges Angebot und verfügt auch über Übernachtungsmöglichkeiten.